Erfahrungen & Bewertungen zu Magic Stick e.K.
Schnelle Lieferung Schon ab 5 Stück Besticken - Bedrucken - Beflocken
Beratung & Bestellung:08034 - 70 58 80

Plastisolfarben

Plastisolfarben sind nicht nur bei professionellen Textilveredlern beliebt, sondern auch bei deren Kunden. Sie ist phthalat- und schwermetallfrei, gut deckend und preisgünstig.

Die beliebte Plastisolfarbe kann gleichermaßen gut auf hellen und dunklen Untergründen im Bereich der professionellen Textilveredelung verwendet werden. Sie ist besonders gut für den Siebdruck geeignet. Aufgrund der breiten Farbpallette, die die Plastisolfarbe aufgrund ihrer guten Mischbarkeit bieten kann, bieten sich im Bereich des Textildrucks zahlreiche Möglichkeiten. Die Farbe ist frei von Phtalaten und Schwermetallen und bietet zudem ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis.
Plastisolfarben      Plastisolfarben

Sie kann zum Bedrucken von Textilien aus folgenden Gewebearten verwendet werden:

  • - Mischgeweben
  • - reine Baumwolle
  • - Polyester
  • - Viskose

Siebdrucke, die mithilfe von Plastisolfarben erstellt wurden, sind von höchster Qualität. Aufgrund der günstigen Materialkosten eignet sich die Farbe auch zum Bedrucken von Textilien in großer Druckauflage.

Sonderfarben sind bei Plastisolfarben keine Seltenheit

Bei der Verwendung von Plastisolfarben können nicht nur Farbtöne aus den Grundfarben angemischt werden. Es werden auch Sonderfarben, fertig angemischt, angeboten. Die Verarbeitung ist einfach und komfortabel, weil die Farben vielseitig verwendet werden können. Der Griff bei wässrigen Farben ist etwas weicher als der Griff der Textilien, die mit Plastisolfarben bedruckt werden. Dennoch überzeugt die Plastisolfarbe mit zahlreichen Vorteilen:

  • - günstig
  • - hochdeckend
  • - vielseitig verwendbar
  • - gute Waschbeständigkeit
  • - schadstofffrei
  • - fast geruchsfrei

Plastisolfarbe kann nur mit Lösungsmitteln verdünnt oder entfernt werden. Eine Verdünnung mit Wasser ist nicht möglich. Mithilfe einer Transferfolie kann die Plastisolfarbe ebenfalls für den Textildruck verwendet werden, nicht nur als komfortable Siebdruckfarbe. Bei dem Bedrucken von Textilien mit einer Kombination von Transferfolie und Plastisolfarbe wird zum Trocknen der Farbe eine Transferpresse verwendet.

Plastisolfarben, nach dem Druck kommt die Trocknung

Nachdem Textilien mit Plastisolfarben bedruckt wurden, muss die Farbe noch fixiert werden. Sie trocknet nicht einfach von alleine, sondern muss mit Hitze fixiert werden. Hierfür können sowohl eine Heißluftpistole, wie auch eine Transferpresse (abhängig von der Drucktechnik, mit der die Plastisolfarbe auf das Gewebe gedruckt wurde) zum Einsatz kommen. Die fast geruchlose Plastisolfarbe setzt beim Trocknen durch Hitze Gase und Gerüche frei. Das Trocknen der Farbe sollte daher nur in gut belüftbaren Bereichen stattfinden. Nach dem Trocknen der Farbe ist kein Geruch mehr wahrnehmbar. Mithilfe der indirekten Wärme bei der Trocknung wird die Plastisolfarbe mit dem Gewebe direkt verbunden, wodurch eine besonders intensive Fixierung erfolgt, die für die gute Waschbeständigkeit des Textildrucks verantwortlich ist. Für die Fixierung reicht eine Hitzeentwicklung von 160 Grad Celsius aus.