Erfahrungen & Bewertungen zu Magic Stick e.K.
Schnelle Lieferung Schon ab 5 Stück Besticken - Bedrucken - Beflocken
Beratung & Bestellung:08034 - 70 58 80

Elasthan

Elasthan ist seit Ende der 1950er Jahre auf dem Markt und bietet den Komfort elastischer Stoffe, die sich immer wieder von alleine in Form ziehen, der steht der Tragekomfort ganz vorne.

Elasthan ist sehr dehnbar und besteht aus Blockpolymer mit Polyurethan (Chemiefaser). Elasthan wird als Beimischung anderer Fasern verwendet, damit das Gewebe:

  • - stretchig
  • - elastisch
  • - formtreu
  • - trageangenehm

wird. Von den Eigenschaften her ähneln sich Gummi und Elasthan, allerdings ist Gummi nicht so haltbar, robust und belastbar wie Elasthan. Tests haben gezeigt, dass Elasthan bis zu 700 Prozent der eigentlichen Größe gedehnt werden kann. Seit dem Jahr 1959 ist Elasthan auf dem Markt erhältlich.

Textilien mit Elasthan Elasthan

 

Elasthan, die positiven Eigenschaften

Elasthan ist bei der Fertigung von Textilien nicht mehr, wegzudenken. Es steigert nicht nur den Tragekomfort von Unterwäsche und Strumpfhosen, sondern auch von Jeans, Jacken, Hosen, Shirts und Blusen.  Es überzeugt mit folgenden Eigenschaften:

  • - schnell trocknend, kann nur bis zu einem Prozent Feuchtigkeit aufnehmen
  • - glatte und weiche Struktur
  • - dauerhaft formbeständig
  • - es kann kein Pilling entstehen

Aufgrund dieser positiven Eigenschaften spielt Elasthan bei der Fertigung von Bade- und Sportwäsche eine große Rolle. Es sollte, wenn es eine lange Lebensdauer haben soll, nach Möglichkeit nur zwischen 40 und 60 Grad Celsius (bitte Pflegehinweise beachten) gewaschen werden. Das Trocknen im Trockner ist nicht empfehlenswert und zudem überflüssig, weil Elasthan kaum Feuchtigkeit aufnehmen kann und daher auch Textilien mit Elasthan schnell trocknen. Gerade bei Bade- und Sportkleidung ist der Elasthananteil recht hoch, er kann bis zu 30 Prozent betragen. Die Passform und Bequemlichkeit einer Jeans wird bereits schon mit einem Elasthananteil von ca. 2 Prozent merklich gesteigert. Je nach Art der Textilien, die auch im Alltag betragen werden, kann der Elasthananteil bis zu 10 Prozent betragen.

Elasthan wird gerne mit anderen Fasern kombiniert

Fasern, wie Polyamid, Polyester, Viskose, Leinen oder Baumwolle werden gerne mit Elasthan gemischt. Das beigemischte Elasthan fällt bei den Textilien auf den ersten Blick gar nicht auf, weil die Fäden durchsichtig und sehr dünn sind. Die angenehme Dehnbarkeit, die sich durch die Beimischung von Elasthan ergibt, ist spürbar. Elasthan ist zwar eine Chemiefaser, dennoch ergibt sich bei der Verwendung keine statische Aufladung. Elasthan kann nach Belieben eingefärbt werden und daher als Beimischung in Geweben nahezu unsichtbar. Mischgewebe mit Elasthan stehen für eine hohe Qualität und einen perfekten Sitz. Sie lassen sich problemlos Besticken oder Bedrucken.